Gästebuch Botswana

Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht von Ihrer Safari in Botswana.
Lesen Sie auch die Feedbacks aus diesen Ländern.

Gästebuch Kenia
Gästebuch Tansania
Gästebuch Uganda
Gästebuch Südafrika
Gästebuch Sambia

Schreiben Sie bitte an:

gaestebuch@karibu-safaris.de

Erlebnisse 2012

25.11.2012

Botswana Reise Nov. 2012

Hallo Frau Sears,

wir sind wohlbehalten aus Botswana zurückgekehrt und möchten Ihnen ganz herzlich für die hervorragende Organisation unserer Reise bedanken. Wir hatten wunderbare Safarierlebnisse und die besuchten Lodges übertrafen unsere Erwartungen. Wir schließen uns den positiven Einträgen in Ihrem Gästebuch voll und ganz an. Es war ein unvergessliches Erlebnis.

Liebe Grüße
Heinz S. aus Königsbrunn 

19.11.2012

Okavango Safari- ein perfekter Traum!

Liebes Team von Karibu-Safari!

Wir möchten uns überschwenglich für die Safari: Okavango- Delta, Chobe Park und Victoria Fälle bedanken!- Wir sind das erste Mal mit Ihrem Unternehmen gefahren. Es war alles perfekt!
In den Camps  ein Traum-- die Tiere - ein Traum und der Service perfekt! Danke !!

Ihr Dr. Josef Hoffschroeer aus Bad Essen 

01.10.2012

Sambia und Botswana

Liebe Frau Sears,

wie versprochen möchte ich Ihnen auch schriflich ein kurzes "FEED BACK" bezüglich unseres Botswana - Urlaubs geben, das Sie gerne auf Ihre FB - Seite stellen können.

Unseren Urlaub in Sambia und Botswana können wir mit einem "TRIPLE A" bewerten: außergewöhnlich, abwechslungsreich und abenteuerlich. Die Auswahl der Route, sowie jene der Lodges war hervorragend. Es wäre ungerecht, eine Lodge besonders hervorheben zu wollen. Alle hatten ihren eigenen Reiz und wir fühlten uns  überall sehr wohl!

Wir werden Ihr Unternehmen auf alle Fälle weiter empfehlen und bei einer weiteren Safari auf Sie zukommen. Anbei noch ein paar Bilder (beispielhaft) aus unserem umfangreichen Fotomaterial. Ich weiß, dass Sie viele tolle Bilder bekommen. Vielleicht ist doch eines dabei, dass Ihnen gefällt.

Mit besten Grüßen aus Bregenz
Werner & Agnes L. 

25.08.2012

botswana-reise august 2012

liebe frau sears und team,

gerade zurück aus botswana sind wir sicher, dass dies nicht unsere letzte reise dorthin gewesen ist. besonders die central kalahari und das wunderbare camp tau pan haben wir in unser herz geschlossen. die guides waren hervorragend, der service high end und vor allem so herzlich und echt! die tierbeobachtungen dort waren aufgrund der kalte und jahreszeit nicht so vielfältig aber dafür um so spezieller: etliche honeybadger, auch ganz nah, schakale,oryx, giraffen,gnus, löwen im camp!! und natürlich eine vielzahl an vögeln. im delta hat uns besonders gefallen, dass wir in einem der wenigen camps waren, das einheimischen gehört. jeden abend hatten wir interessante gespräche über tiere, menschen, politik und die zukunft afrikas - unvergesslich!

vielen dank für einen traumhaften urlaub!
marlis lipp 

30.06.2012

Rückmeldung

Liebe Frau Sears,

heute Vormittag bin ich von meiner Botswana-Reise (mit jeweils zwei zusätzlichen Tagen bei den Victoria-Wasserfällen sowie am Sambesi-Fluss) zurückgekehrt.
Die Reise war großartig - sowohl hinsichtlich der Eindrücke, Tierbeobachtungen und Aktivitäten als auch hinsichtlich der Organisation. Sämtliche Abholer waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort, in den Lodges wurde ich sogleich mit Namen begrüßt. Die Lodges waren allesamt sehr schön inmitten der Natur gelegen, stilvoll eingerichtet, komfortabel und wurden mit viel persönlichem Engagement geführt.
Auf angenehmere und leichtere Art hätte ich, ein Afrika-Einsteiger, den Kontinent gar nicht kennenlernen können. Der Wunsch, mehr Afrika kennenzulernen, ist auf jeden Fall geweckt worden. 

Ihnen und Ihrem Team daher mein herzlicher Dank für diesen Urlaub!
Richard Hattemer, Mainz 

23.06.2012

Botswana vom 11.06.2012 bis 19.06.2012

Liebe Frau Sears,

nun sind schon einige Tage ins Land gegangen, seit wir von unserer Reise nach Botswana zurück gekehrt sind. Doch in unseren Gedanken sind wir immer noch dort.
Alles , vom Flug , über die Auswahl der Lodges bis hin zu den Safaris, es war einfach nur perfekt.
Unsere Träume über Afrika haben sich in vollem Umfang erfüllt, 2800 Bilder sprechen für sich. Einige hab ich auf Ihrer Facebookseite veröffentlicht. Um von allen Erlebnissen zu berichten, müsste ich ein Buch schreiben. Von daher, mache ich es kurz. Sie und Ihr Team haben unsere Liebe zu Afrika und Botswana geweckt. Es war durch Ihre tolle Organisation ein übe ralle Maßen traumhafter Urlaub.

Die Reiseplanungen für unser nächstes Abenteuer laufen schon und sehr gerne werden wir uns an Sie wenden.

Liebe Grüße aus Düsseldorf
Stephanie und Dirk

17.06.2012

12 Tage "Botswana Pur"

Es war wieder ein traumhaftes Afrika.
Nach Kenia/Tansania war auch Botswana eine von Dir perfekt geplante und organisierte Reise.
Löwenjagd auf einen Büffel und wir im Jeep mittendrin - das war nur eines von unseren vielen schönen Erlebnissen. Aber auch die wunderschönen Sonnenuntergänge, die unsere kleine Gruppe mit einem GIN TONIC in der Hand erleben durften, werde ich bestimmt nicht vergessen.
Gern denke ich an die gemeinsamen schönen Stunden, die wir alle zusammen verbracht haben.

Dir, Helmke, danke ich für dieses rundum gelungene Afrikaerlebnis und freue mich schon auf ein Wiedersehen in Afrika.

Liebe Grüße an Dich und Dein Team
Barbara  

15.06.2012

Unsere Botswana-Safari im Mai 2012

Liebe Helmke!

Wenn es einen GEHEIMTIPP für "Afrika-Süchtige" gibt, dann ist es diese fantastische Reise mit Dir und unserer kleinen Gruppe nach Botswana!!! Helga und Wolfgang, Kerstin und Markus und Hansrüpli haben schon so viel Lobenswertes über unsere Safari in der Luft, im Boot und zu Fuß erwähnt - es waren so viele tolle Eindrücke, der Platz in Deinem Gästebuch wird nicht reichen.......!Wir sind total glücklich gewesen  und die nächste Reise in ein afrikanisches Land ( Sambia, Ruanda.. ? ) wieder nur mit Dir!

Sigrid und  Herbert 

11.06.2012

"Botswana Pur 2012"

Liebe Helmke,

zum zweiten Mal hast du uns zu einer traumhaften Reise verholfen.  Ein ganz besonderer Urlaub, nicht zuletzt durch dein Talent, auf eine Reise das "i-Tüpfelchen" draufzusetzen und sie zu einer echten Traumreise zu machen.  Diesmal in Botswana und den Victoria Falls. Wie beim letzten Mal war alles perfekt organisiert und bestens auf uns abgestimmt. Es war eine wunderschöne Zeit.  Alles hat reibungslos funktioniert, wir waren mit allen Unterkünften sehr zufrieden.  Auf der Safari hatten wir außerdem viel Glück und haben alles zu sehen bekommen, was man sich wünscht.  Die Jagd einer Löwin auf einen Büffel, einer Lehrstunde der Löwen bei der Jagd auf Büffel und deren Gegenwehr.   Elefanten, Zebras, Giraffen ... aus nächster Nähe.  Die Sonnenuntergänge werden nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Wir haben die Zeit mit euch genossen. Nochmals vielen Dank für den Einsatz bei der Änderung für unsere Safari-Verlängerung. Ein Dankeschön auch an Lara, Antony, Clever, Brain und das gesamte Team der Zambezi Crescent´s Victoria Falls River Lodge.

Vielen Dank für euer Mühen bei der Planung und die hilfreichen Tipps.  Jetzt müssen wir wohl für die nächste Afrika-Reise sparen ...Wir freuen uns schon auf die nächste Reise mit Karibu-Safaris

Helga + Wolfgang

10.06.2012

Botswana Pur

Liebe Chefin Helmke

Zurück aus dem Schwarzen Afrika möchte ich Dir und Deinem Team recht herzlich danken für diese TOLLE Safari. Die spezielle Auswahl der Gäste von Deiner Seite war superb. Die ganze Reise einfach SPITZE und Deine Einfälle mit dem Elefantenreiten werde ich nie mehr vergessen.
Die Auswahl der Lodges beweist einmal mehr, dass Karibu Safaris von einer sehr professionellen Frau geführt wird. Die ganze Reise hat meiner Psyche mehr als gut getan und ich denke immer noch an die vielen guten und fröhlichen Stunden die wir alle zusammen verbracht haben.
Ich bin bereits fleissig an Reisebericht schreiben und hoffe diesen bald an alle Teilnehmer zu versenden.

Helmke mach weiter so und auf eine weitere Reise freue ich mich heute schon sehr.

Hansrüpli   

07.06.2012

12 Tage "Botswana Pur"

Liebe Helmke,

zum zweiten Mal mit Karibu Safari und mit Dir in Afrika können wir nur sagen: ES WAR EIN AFRIKANISCHER TRAUM!

Im Delta hatten wir Natur pur, in Moremi und Chobe unendlich viele Tiere – wird durften sogar zwei Jagten Löwe gegen Büffel erleben –, alle Camps waren wunderwunderschön und mit unserer kleinen Gruppe und den super netten Campmitarbeitern/rinnen hatten wir 12 Tage richtig viel Spaß.
Die von Dir und Deinem Team perfekt organisierte Reise hat wie gewohnt von Anfang bis Ende wie im Schnürchen geklappt. Ein wirklich krönender Abschluss war natürlich die Victoria Falls River Lodge und der Elefantenausritt – VIELEN DANK dafür.

Es war eine traumhaft schöne Zeit und bei jedem Gin Tonic wünschen wir uns zurück nach Afrika!!

Liebe Grüße an Dich und Dein Team - und AFRIKA wir kommen natürlich wieder!

Kerstin und Markus

Erlebnisse 2011

13.01.2011

Botswana November 2011

Noch immer denke ich an Afrika, noch immer sind mir die leuchtenden Farben gegenwärtig, Ich sehe die Sonne strahlend aufgehen und abends glühend versinken. Ich vermisse noch immer das Zwitschern, Quaken und Zirpen und den strahlend, klaren Sternenhimmel. Es war eine unvergessliche, schöne und erlebnisreiche Reise.

Am 14. November starteten mein Bruder York und ich von Frankfurt über Johannisburg nach Livingstone -Sambia.  Wir wurden ausnehmend freundlich im Zambesi Sun Hotel begrüßt, und machten uns natürlich gleich am nächsten Tag auf, um die Viktoria Fälle zu sehen. Ich war  ein bisschen enttäuscht, hatte ich mir doch gewaltige, herabstürzende Wassermassen vorgestellt, doch dafür war es nicht die richtige Zeit, wie man mich belehrte. Wir buchten einen Helikopter-Rundflug über die Fälle und das Ausmaß hat mich  beeindruckt, und ich frage mich, wie das wohl nach der Regenzeit aussieht. Das Zambesi Sun Hotel ist Teil der berühmten "Royal Livingstone Hotelanlage",  ganz bequem mit dem Hotelshuttle zu erreichen. Davon haben wir reichlich Gebrauch gemacht, denn abends in so gepflegter Umgebung am Zambesi zu sitzen,  die Sonne untergehen  zu sehen, in der Ferne die Gicht der Fälle, ist einfach toll.  Vom unserem Hotel bekamen wir auch noch eine Einladung zum "  five o`clock tea for two "  im Royal Livingstone Hotel. Wir kamen uns vor , wie die " Royals"  persönlich!-

Nach 3 Nächten ging es weiter über die Grenze von Sambia nach Kasane in Botswana. York war ganz angetan, wie schnell man uns durch den Seiteneingang abfertigte, denn vor dem Büro warteten viele Einheimische und die Schlange an Lastwagen, war schier endlos. Angeblich müssen die Lastwagenfahrer  fast eine Woche ausharren, bis sie  die Grenze passieren können, man kann halt Afrika nicht mit Europa vergleichen.
In der  Chobe Safari Lodge haben wir uns sehr wohlgefühlt. Bootstouren auf dem Chobe und Pirschfahrten im Chobe Nationalpark standen auf dem Programm. Der Nationalpark ist bekannt für seinen Elefantenreichtum, und das ist er auch zu Recht.  Elefanten -grosse - dicke - kleine - grasende -badende -schwimmende - Elefanten in großen Gruppen , Elefanten überall.. So schön das anzusehen ist, sahen wir aber auch Landstriche und Wohnsiedlungen, wo die Elefanten durchgezogen sind , wo kein Baum  und  kein Gebüsch unbeschadet ist,  und das stimmt mich nachträglich doch bedenklich, denn der Schaden an der Natur ist immens.
Auf unseren Bootstouren beobachteten wir unzählige Nilpferde, die sich im Wasser tummelten oder träge am Ufer grasten, nicht zu vergessen die Vielzahl an Vögeln und alle Arten von Antilopen, Wasserböcke, Impalas, Gnus -ein wahrer Tierreichtum.

Von Kasane starteten wir per Kleinflugzeug in das " Moremi Wild Reserve" . Der gut einstündige Flug über das Okavango-Delta gehört auch zu den Eindrücken, die man nicht vergisst. Riesige Weiten, durchzogen von ausgetrockneten Wasserläufen,  ab und zu grüne Inseln, keine Ansiedlungen, nur endlose Weite.-
Auf der Sandpiste gelandet, erwartete uns schon unser Guide und ein frischgetrautes, französisches Ehepaar,  und ab ging es zum Safari Abenteuer - 6 Nächte im Mobil-Zelt-Camp. Etwas gewöhnungsbedürftig war das schon, trotz eigener Toilette und Buschdusche aus dem umgestülpten Eimer , sind doch mein Bruder und ich nicht mehr die Jüngsten- Beide um die 80 Jahre,- aber was soll´s, es war  Natur pur, und ich wollte  schon immer einmal in meinem  Leben campen! -
Mit Diju hatten wir einen super  Wildführer, der auf alle Fragen eine Antwort wußte. Wir wurden von der Crew. -zwei Mann für alle Anliegen-und einem Koch-bestens versorgt und betreut. Jeden Tag  zum Frühstück frischen Toast, mittags einen leckeren,  leichten Lunch, nachmittags frischgebackenen Kuchen und abends ein 3 Gänge Menue, wie im" first class  Hotel".-   Ja, das beste Rindersteak meines Lebens habe ich dort gegessen, und das Alles wurde auf einer offenen Feuerstelle zubereitet.
Jeden Morgen um 6 Uhr  war Wecken angesagt und um 7 Uhr ging es los mit dem Landrover  ab in den Busch, über Stock und Stein, durch Bäche und Wasserlöcher,durch Gebüsch und über Sandpisten.  Es ist kaum zu beschreiben, was wir alles gesehen und erlebt haben. Giraffen reckten ihre langen Hälse zum Grasen in die Baumkronen  und Impalas in grosser Zahl  mit und ohne Nachwuchs. Wir sahen Wildhunde lauern auf Beute und Wildhunde, die ein kleines Impala erjagten und zerrissen. Wir sahen wie sich im Handumdrehen eine Vielzahl von Geiern auf die Reste stürzten, wir sahen Hyänen und Schakale und natürlich Elefanten, Elefanten. - Einem davon war wohl unser Fahrzeug ein Dorn im Auge, und er rammte uns mit aller Kraft, Gott sei Dank,  nur von hinten. Diju gab Gas,  und so konnten wir ihm mit einer kleinen Beule entkommen. Ansonsten waren die Dickhäuter friedlich, wenn man bedenkt, dass wir fast immer nur ein paar Meter von ihnen entfernt waren. Unvergesslich ist auch unsere fast 2 stündige Beobachtung von einem Leopard, der sein Revier markierte und nach seinen Jungen rief, die wir aber leider nicht gesehen haben. Ich habe so den Verdacht, dass er seine Jungen gewarnt hat, weil er unser Fahrzeug als eine unbestimmte Gefahr wahrgenommen hat. Fast alles, was Botswana an Tieren zu bieten hat,  konnten wir hautnah erleben. Große Herden von Büffeln, Zebras und Gnus, Elan und Löwen, die sich nach nächtlichem Beutezug ausruhten,  natürlich auch Zebras und Affen- ein Eldorado der Natur.
Nach 3 Nächten haben wir noch unseren Standpunkt gewechselt und campten am Kwai River. In Flussnähe sahen wir ein sagenhaftes Vogelparadies bunt und schillernd. Zum krönenden Abschluss überfiel uns am letzten Abend noch ein Termitenschwarm. Wir konnten nur  noch in die Zelte flüchten, der Caramelpudding blieb ungegessen. In der Nacht strichen dann die Hyänen brummend zwischen den Zelten hindurch. Die nach ihrem Hochzeitsflug toten Termiten, sind für sie eine willkommene Nahrungsergänzung.  Abgesehen davon, dass Bruno unser  Reisebegleiter,  einen Elefanten vor seinem Zelt hatte, und Diju uns frische Löwenfährten unweit unseres Camps zeigte, habe ich mich  sicher gefühlt, bei angenehmen Tempraturen und viel Insektenspray gegen lästige Plagegeister 
Es war ein einmaliges Erlebnis, wir haben es genossen und heil überstanden!!--

Zum Ausklang unserer Reise ging es dann nochmals mit dem Kleinflugzeug nach " Moremi Crossing" , einer Insel im Okavango Delta. Da war dann purer Luxus angesagt, liebevoll betreut von einem älteren Ehepaar und vielen freundlichen, aufmerksamen Helfern. Mit Bootstouren  durch  kleine Kanäle und einem Teppich von Wasserlilien,  vorbei an Schilf und Papyros  und kleinen und großen Krokodilen,  Halbmondantilopen, und den so genannten  "African Racing Mashines" , ( Nilpferden ) genossen wir die Ruhe und das  Vogelparadies. Dass wir aber auch da in der Wildnis lebten, wurde uns bewusst,  als mein Bruder nicht pünktlich zum Tee erscheinen konnte, weil ein Elefant vor seinem Bungalow Eingang stand, oder die Warzenschweine friedlich am swimmingpool grasten.

Traurig und etwas müde,  doch zufrieden  mit allen unseren Unternehmungen, nahmen wir Abschied. Noch ein kurzer Flug nach Maun, wo schon die Maschine bereit stand, die meinen Bruder Richtung Deutschland brachte.Ich gönnte mir  zum Ausklang noch einen 3 tägigen Aufenthalt in der Tamalakane Lodge bei Maun , relaxte am Tamakalane River, bis es auch für mich hieß, - Abschiednehmen.-

Allen Dank für die gute Betreuung, Frau Sears von Karibu Reisen und meinem hiesigen Reiseveranstalter Herrn Bauder in Neckargemünd für die perfekte Planung - trotz meiner vielen Sonderwünsche -  und Dank den vielen liebenswerten Menschen in Afrika.

GO SIAME - AUF WIEDERSEHEN AFRIKA-                                                                             

Neckargemünd Januar 2012    

16.12.2011

13 Tage Botswana Lodge & Mobile Safari

Die Safari war excellent organisiert mit einem sehr fähigen Scout, Superzelten und einem hervorragenden Essen. Ich selbst hätte mir einen deutschsprachigen Führer gewünscht, denn es werden ja Details geschildert , die man in einer Fremdsprache kaum mitbekommt.

Mit freundlichen Grüßen,
York B. 

09.10.2011

unsere Reise nach Botswana

Liebe Frau Sears und Karibu Team,

auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal für die gelungende Organisation unser Reise nach Botswana bedanken. Die Camps waren genauso wie wir uns es vorgestellt hatten. Einfach ein Traum zwischen wilden Tieren. Wir sind sehr dankbar, dass sie als einziger Anbieter es geschafft hatten, uns einen Platz im begehrten Baines Camp zu organisieren.

Mit vielen Dank und bis vielleicht zur nächsten Organisation unseres Urlaubs
Claudia & Matthias

14.08.2011

Traumreise nach Botswana

Hallo Frau Sears,

vielen Dank für die Organisation unserer Traumreise nach Botswana. Die Natur und die Tierbeobachtung ist einfach traumhaft. Alle Camps, die Sie für uns ausgesucht haben, waren vom Feinsten.

Wir kommen auf jeden Fall wieder! H
erzlichst Amelie und Jonas B.

02.06.2011

Safaris in Botswana

Super, ich freue mich, dass Ihr nun auch Safaris in Botswana anbietet. Nachdem wir bereits mit Euch in Kenia und Tansania unterwegs waren, werden wir nun unsere nächste Safari in Botswana planen.

Herbert und Ulrike