Reisetipps für Botswana

Die beste Reisezeit

Das Wetter in Botswana lädt das ganze Jahr über zu einem Urlaub ein, ein wichtiger Pluspunkt für den Tourismus des Landes. Wer gemäßigte Temperaturen bevorzugt, sollte seine Ferien auf die Monate zwischen Mai und September legen. Diese Zeit verspricht ein besonders angenehmes Klima. Für eine Safari eignen sich am besten die Monate September und Oktober, da sich dann die meisten Tiere an den Wasserlöchern versammeln. Viele Touristen reisen am liebsten in den Übergangsmonaten April und September nach Botswana. Dann herrscht das angenehmste Klima. Es ist tagsüber nicht ganz so heiß und auch die Nächte sind mild, also optimales Reisewetter.

Banken und Kreditkarten

Bankautomaten sind in fast allen größeren Städten vorhanden. Mit der Visacard plus PIN kann an einigen Bankautomaten problemlos Bargeld gezogen werden. Kreditkarten (insbesondere VISA und Mastercard, weniger AMEX und Diner) werden weitgehend akzeptiert. Auch Reiseschecks sind eher unüblich. Mit EC-Karte kann an einigen Bankautomaten (Stanbic Bank) Bargeld abgehoben werden. Bei der Nutzung von Bankautomaten sollte ein besonderes Augenmerk darauf gerichtet werden, ob der Automat manipuliert worden ist. Ihr Guide ist Ihnen hier gerne behilflich.

Diplomatische Vertretung

Botschaft der Republik Botswana in Deutschland

Lennestraße5, 10785 Berlin

Tel.: +49 30 8871 950 10

Fax: +49 30 8871 950 12

http://www.botswanatourism.de/ 

Dokumente und Einreise

Das Visum für Botswana bekommen deutsche Staatsangehörige bei der Einreise gebührenfrei. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein und über sechs freie Seiten verfügen. Reisende nach Sambia und Simbabwe müssen bei der Einreise für ihr Visum bezahlen (Sambia 50 USD und Simbabwe 30 USD). Für aktuelle Informationen bezüglich Visaanforderungen kontaktieren Sie bitte Ihre Ländervertretung, möglicherweise muss das Visum schon vorab beim Konsulat beantragt werden. 

In Botswana ist eine Tourismusentwicklungsabgabe fällig und an allen Einreisepunkten zahlbar. Sie können den Betrag in Höhe von 30 USD pro Person in bar oder per Kreditkarte vor Ort bei Einreise bezahlen. 

Elektrizität

Die Stromspannung in Botswana beträgt 220/230 V 50 Hz. Die Steckdosen weichen allerdings vom mitteleuropäischen System ab. Die Stecker haben drei runde Kontakte, wovon der längste bzw. auch der etwas dickere Stift die Erdung ist. Wenn Sie ein Aufladegerät für eine Kamera oder sonstige elektrische Geräte mitbringen möchten, ist die Mitnahme eines entsprechenden Adapters empfehlenswert. Zwischenstecker sind aber auch vor Ort in den meisten Camps vorhanden.

Impfungen

Bei Einreise direkt aus Europa sind keine Impfungen Pflicht. Da im ganzen Land ganzjährig das Malariarisiko besteht, wird eine Malariaprophylaxe empfohlen. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten.

Gelbfieberimpfung für Botswana
Botswana ist kein Risikogebiet für Gelbfieber. Wer sich allerdings zu Beginn der Reise in Sambia aufhält und im Anschluss nach Botswana einreist muss eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Bei der Einreise aus Deutschland ist das nicht erforderlich, auch nicht bei Einreise über Simbabwe und Südafrika. Das CRM stellt Ihnen hier aktuelle reisemedizinische Informationen zur Verfügung. www.crm.de

Kleidung und Klima

Für Safaris und Wildbeobachtungen werden neutrale Farben empfohlen, die sich von der Busch- und Waldumgebung wenig abheben. Für plötzliche Temperaturänderungen oder Regen sollte Sie eine leichte Jacke und/oder Pullover im Gepäck haben. Von Mai bis September können die Temperaturen nachts bis unter null Grad Celsius abfallen, so dass unbedingt warme Pullover und Jacken empfohlen werden, insbesondere für Pirschfahrten am Morgen und Abend. Geschlossene, bequeme Wander- oder Turnschuhe sind ganzjährig ein Muss.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung Botswanas ist nicht mit europäischem Standard zu vergleichen. Es empfiehlt sich, eine Auslandskrankenversicherung mit Rückholservice (Ambulanzflug) im Notfall abschließen. Es besteht auch die Möglichkeit sich im Land bei einem 24 Std. Emergency Service zu versichern. In die Reiseapotheke gehören ständig einzunehmende Medikamente, Ohren- und Augentropfen, ein leichtes Mittel gegen Durchfall, Aspirin, ein Wunddesinfektionsmittel und Pflaster. Wenn auch selten, so ist es doch möglich in Botswana auf Schlangen zu treffen. Sie sollten deshalb nie barfuß laufen und im Busch am besten knöchelhohe feste Schuhe tragen.  

Sicherheit

Botswana ist eines der sichersten Länder in ganz Afrika. Die staatliche Ordnung funktioniert sehr gut und die Kriminalitätsrate ist insgesamt gering. Es sollten jedoch Wertgegenstände nicht offen gezeigt werden, insbesondere Fotokameras und Schmuck sind sehr beliebt bei Kriminellen. Alle wichtigen Dokumente können in der Lodge im Safe deponiert werden.

Sprache

In den meisten Touristeneinrichtungen wird Englisch gesprochen. Setswana ist Botswanas Nationalsprache. Schon geringe Setswana-Kenntnisse bringen Sie in Botswana sehr weit.

Hier ein paar Sprachbeispiele:
Hallo. Dumela
Wie geht es Ihnen? Le Kae?
Mir geht es gut. Ke teng, wena?
Danke. Ke a leboga
Auf Wiedersehen! Sala Sentle

Telefon und Internet

Die Vorwahl aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Botswana ist +267, von Botswana nach Deutschland wählt man +49, nach Österreich +43 und in die Schweiz +41. Die Nutzung von Handys ist nicht überall in Botswana möglich. Internetanschlüsse und Internet Cafes sind in allen größeren Städten und Hotels/ Lodges vorhanden.

Trinkgelder

Das Geben von Trinkgeldern ist in Botswana nicht zwingend aber empfehlenswert. Reiseführer, Fahrer, Kellner und Hotelangestellte dürfen gerne nach Ihrem eigenen Ermessen für guten Service mit Trinkgeld belohnt werden. In den Lodges ist meistens eine Trinkgeld-Box für das gesamte Personal aufgestellt. Ihrem Guide geben Sie das Trinkgeld am besten persönlich (Richtwert 5 - 10 USD pro Person und Tag). 

Währung

Die offizielle Währung ist der Pula (BWP). 1 Euro sind ca. 10 Pula. Es ist am sinnvollsten Geld in einer Bank der Hauptstadt umzutauschen, das außerhalb der größeren Städte kaum Möglichkeiten zum Geldwechsel gibt. Bank-Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00 - 15:30 Uhr, Sa 08:15 - 10:45 Uhr.

Literatur- und Filmempfehlungen

Wir haben für Sie eine Auswahl an unterhaltsamen Romanen und hilfreichen Reiseführern mit kompakten Informationen über Ihr bevorzugtes Reiseziel, als Lektüre für den Flug oder als Unterstützung für Ihre Reiseplanung im Vorfeld getroffen. Auch nützliche Apps haben wir für Sie getestet. Fantastische Bildbände und die besten Spielfilme und Dokumentationen über Afrika sollen Ihre Vorfreude schüren oder Ihre Erinnerungen an eine unvergessliche Reise nach Ihrer Rückkehr in den Alltag wachhalten. 
Hier geht es zu unseren Empfehlungen…